Doch die optimale Gruppe hatte sich immer noch nicht gefunden. Dete Kuhlmann, der heute übrigens zu den Urgesteinen der Hannoverschen Musikscene gehört, verließ RAMSES II wieder. Für ihn folgte für etwa zwei Monate der Drummer Claus Arve, der schon in verschiedenen hannoverschen Formationen tätig war.Zusammen mit dem Gründungsmitglied Peter Klages stieg Arve im Sommer 1974 aus der Gruppe aus. Damit war das alte Drummer-Problem wieder da.
Man schaute sich auf der Hannover-Scene um, und wurde fündig mit dem Ex Tale Drummer Reinhard Schröter.
Damit war endlich die Formation entstanden, die für die nächsten fünf Jahre auf Erfolgskurs ging.
Schon Ende 1974 wurde RAMSES beim Hannoverschen "POP 74" Festival von einer Fachjury aus Presse und Plattenindustrie mit dem ersten Platz bedacht.
ramsesakt055001.jpg